Checkliste: was muss ich vor dem Auslandsaufenthalt England erledigen?

Es gibt viele Dinge, die man erst vor Ort regeln kann beim Auslandsaufenthalt England. Aber auch viele, die man hier bereits erledigt haben sollte, bevor man ins Ausland aufbricht. Hier haben wir dir einmal eine kleine Checkliste geschrieben, welche Dinge du beachten musst bzw solltest. Bei den meisten Vorbereitungen helfen wir dir, doch um einiges musst du dich selbst kümmern. Um dir etwas dabei zu helfen, stellen wir dir hier eine kurze Checkliste bereit, anhand derer du deine Reisevorbereitungen abhaken kannst. • Dokumente: Dein Reisepass sollte für den Auslandsaufenthalt England lang gültig sein, mindestens bis zu Deiner Rückreise. reisepassZwar kannst du innerhalb der EU mit deinem Personalausweis reisen, jedoch bietet es sich an, zwei Ausweis-Dokumente bei sich zu haben, falls eines gestohlen oder verloren geht. Somit kannst du dich trotzdem weiterhin im Ausland ohne Probleme ausweisen. Des Weiteren bietet es sich an seinen Führerschein mitzunehmen. Innerhalb der EU ist der Kartenführerschein in jedem Land gültig. Sollte eines dieser Dokumente während deines Aufenthaltes seine Gültigkeit verlieren, dann verlängere ihn noch vor der Reise. • Auslandskonto: Es bietet sich an im Ausland ein Konto einzurichten. Wir helfen dir dabei ein Konto zu eröffnen, so dass du im Ausland keinerlei Probleme damit haben wirst. • Kreditkarte, EC-Karte, Bargeld: kreditkarteGenerell kann man im Ausland mit Bargeld zahlen, allerdings, wenn dieses verloren geht, ist es weg. Eine Kreditkarte oder EC-Karte kann man hingegen sperren lassen und dein Geld ist somit gesichert. Es ist praktisch für einen Auslandsaufenthalt eine eigene Kreditkarte zu besitzen, da es ein weltweit anerkanntes Zahlungsmittel ist. Wobei man in England auch mit seiner EC-Karte (Maestro) bezahlen oder Geld abheben kann. Dabei können allerdings zusätzliche Gebühren anfallen. Alles in allem solltest du dich vorher informieren, wo du mit welchem Zahlungsmittel ohne Gebühren bezahlen kannst. • Lebenshaltungskosten: Man sollte für den ersten Monat im Ausland ausreichend gespartes Geld dabei haben. Wir empfehlen ca. 600-700 GBP inkl. Unterkunft. Sodass man sich keine Sorgen machen muss, dass das Geld eventuell nicht reichen könnte. • Unterkunft:studenthouse Je nachdem wie deine Planung aussieht bzw was dein Auslandsaufenthalt beinhaltet, brauchst du eine Unterkunft. Wir helfen dir dabei eine gute Behausung zu finden, in der du gut untergebracht bist und die nicht zu teuer, aber gut ausgestattet ist. • Arztbesuch: Du solltest dich vor deiner Abreise noch einmal von einem Arzt durchchecken lassen. Überprüfe auch deinen Impfpass, ob du alle notwendigen Impfungen hast, wobei innerhalb der EU keine zusätzlichen Impfungen anfallen. Aber sicher ist sicher! Noch dazu solltest du dir Rezepte für alle deine gebräuchlichen Medikamente ausstellen lassen, so dass du dich vor deiner Abreise genügend damit versorgen kannst. • Reiseversicherung: Für einen Auslandsaufenthalt benötigst du spezielle Versicherungen, unter anderem eine Auslandskrankenversicherung. Schau doch mal bei unseren Partnern Protrip und Educare World (für Schweizer Kunden) vorbei. Diese bieten dir günstige Versicherungspakete an. Wir empfehlen mindestens das M-Paket inkl. Auslandskranken-, Assistance-, Privathaftpflicht- und Unfallversicherung. Dabei gibst du unsere Agenturnummer 95017 an, um dich als Teilnehmer von uns zu identifizieren. Gerne schließen wir aber auch die von dir gewünschte Versicherung für dich ab. • Abmeldungen, Verträge kündigen, etc. Wenn du für längere Zeit ins Ausland gehst, z.B. für ein halbes Jahr oder Jahr, bietet es sich an, einige Verträge zu kündigen oder auf Eis zu legen. Wenn du eine eigene Wohnung hast, solltest du dir überlegen, einen Zwischenmieter zu suchen. So etwas bietet sich auch bei Studenten mit WG-Zimmern an. So hast du jemanden, der in dieser Zeit die Miete zahlt und sich um die Wohnung kümmert und du kannst nach deiner Rückkehr problemlos in deine Wohnung zurück. Auch Mitgliedsbeiträge und Zeitungsabonnements solltest du dir überlegen in dieser Zeit zu kündigen. Am besten informierst du dich rechtzeitig, was möglich ist. Denn das alles spart dir viel Geld! Ansonsten hast du eine Doppelbelastung an Ausgaben, nämlich die im In- und Ausland. • Reiseutensilien: backpackWenn du lieber in der Gegend herumreist, anstatt in einer Unterkunft zu hausen, musst du dir vielleicht vorher ein paar bestimmte Dinge anschaffen, wie z.B. einen Backpacker-Rucksack. Eine Packliste für dein Auslandsabenteuer findest du auch unter unseren Downloads. Wichtig: Beachte die Gewichtsgrenze des Gepäcks beim Flug! Außerdem benötigst du einen Extra – Adapter (Strom). • Sprachkurs: Wenn du einen Work&Study – Programm geplant hast, absolvierst du während deines Aufenthaltes auch einen Sprachkurs. Und auch hierbei bieten wir dir tolle Möglichkeiten an. Wir bieten dir eine zertifizierte Sprachschule in Bournemouth an, in welcher du deine Englischkenntnisse verbessern und aufwerten kannst. • Bewerbungsunterlagen: Deine Bewerbungsunterlagen solltest du schon vor der Abreise fertig haben. Wenn du sie uns zuschickst, dann korrigieren und optimieren wir sie, damit du sicher einen Job bekommst. Speichere diese auf unterschiedlichen Wegen ab, z.B. als eine an dich selbst geschickte E-Mail, in Dropbox oder Google Documents, sodass du die Bewerbungsunterlagen bei Bedarf auf jeden Fall hast. Eine kürzere Checkliste zum Abhaken findest du unter unseren Downloads. Diese Reisecheckliste soll dir eine Hilfestellung für deine eigene Checkliste sein, da du selbst wahrscheinlich noch individuelle Punkte finden wirst, die du abarbeiten musst.

Über den Autor

Matthias Dumbeck

Kommentare

Schreibe einen Kommentar