Business English Sprachkurs: Sprachreise Bournemouth

Auch in den ruhigsten und beschaulichsten Hotels wird ein bestimmter Laut immer wieder nach der Aufmerksamkeit der Rezeption verlangen. Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Kunden aus aller Herren Länder eine telefonische Auskunft wünschen und als Praktikant bietet sich beim Telefonieren eine ausgezeichnete Gelegenheit, das eigene sprachliche Geschick vor den Managern unter Beweis zu stellen. Sollte eine internationale Rufnummer auf dem Display erscheinen, empfiehlt es sich, die Kunden direkt auf Englisch zu begrüßen. „Welcome to the ABC Hotel; my name is Mr/s Smith; how may I assist you?“ ist in diesem Zusammenhang eine sehr professionelle und freundliche Begrüßungsformel, welche von vielen Hotels im englischen Sprachraum als Standard festgelegt wurde. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass der Name des Hotels oder der Gaststätte präzise ausgesprochen und notfalls noch einmal buchstabiert wird. Das Gleiche gilt für den Ort und den Anfahrtsweg. Möchte sich der Klient über die Verfügbarkeit und die Preise eines Hotelzimmers erkundigen, ist es essentiell, vorab die folgenden Fragen an diesen zu richten:

  • For how many people will be the booking?
  • What is the exact date of your arrival?
  • And how long will you be staying?

Selbstverständlich wird es eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen, um dem Kunden die gewünschten Informationen bereitstellen zu können. Das Gespräch sollte jedoch unter keinen Umständen abrupt unterbrochen werden. Es ist sehr wichtig den Anrufer auf eine Gesprächspause hinzuweisen und indirekt um Erlaubnis zu beten. Die beiden Sätze „Please give me a just a second while I’m checking our availability.“ oder „Okay, just one moment please; I’ll check that for you.“ eignen sich dafür in gleicher Weise, um den Kunden höflich auf eine kurze Wartezeit vorzubereiten. Es sollten weitere Details erfragt werden wie: „Do you want to book a room for two persons?“, oder “Do you want to make a reservation?“ Man sollte gegebenenfalls auch noch einmal nachfragen, ob es getrennte Betten sein sollen: „Do you want two beds for two persons or a double bed?“ Falls man etwas nicht genau verstanden hat, kann man noch einmal nachfragen: “Could you repeat that, please?“ oder “Could you spell that, please?“ receptionWenn alle Informationen vorliegen, sollte die Aufmerksamkeit des Kunden mit der Nennung dessen Namens zunächst zurückerlangt werden, bevor die angeforderten Informationen zusammenhängend übermittelt werden. Je nachdem, ob es sich um eine Überprüfung der Verfügbarkeit oder um eine Preisauskunft handelt, sind die nachstehenden Wendungen äußerst hilfreich.

  • Yes, we have rooms available on that date.
  • Our rates at that time of the year range from XX Euros to XXX Euros per night.
  • I’m sorry, but we don’t have any rooms available on the requested date.

Dabei ist es stets wichtig, dem Gesprächspartner zu vermitteln, dass man das Anliegen verstanden und notiert hat. Das vom Anrufer gewünschte sollte noch einmal wiederholt werden, wie: „So, you arrive on Monday 14 July at 10.30.“ Business English lernst Du an unserer Sprachreise Bournemouth in Südengland. Um das Telefonat schließlich zu beenden, empfiehlt es sich, dem Kunden für dessen Anruf zu danken und das Hotel explizit zu benennen. Die folgende Formel ist in diesem Kontext die beste Wahl: „Thank you very much for calling the ABC Hotel“

Über den Autor

Matthias Dumbeck