Länderinfo: Honduras

    Details zu Honduras

  • Länderinfo: Honduras
  • Bevölkerung: 7.639.327
  • Fläche: 112.492 km²
  • Hauptstadt: Tegucigalpa
  • Klima: 25° - 29° Celsius
  • Währung: 1 Lempira = 100 Centavos
  • Highlights: Karibische Inseln,
    Islas de la Bahìa, Copàn Ruinas
Honduras ist das Traumziel der Karibik!

Mit einer 644km langen Karibikküste und einem 124km langen Küstenabschnitt am Pazifik bietet Honduras ähnlich wie Costa Rica oder Nicaragua auch abwechslungsreiche Vegetation und geographische Begebenheiten. Durch das überwiegend gebirgige Land verläuft von Ost nach West ein Bergmassiv, das von mehreren Flüssen durchzogen wird. Dem Golf de Fonseca im Südwesten sind zahlreiche vulkanische Inseln vorgelagert.


Honduras ist vor allem bekannt für die Islas de la Bahìa. Diese exotische Inselgruppe, 50km vor der Karibikküste, besteht aus drei größeren Inseln (Roatàn, Guanaja und Utila) sowie vielen kleineren Inseln (Cays). Hier werden die typischen Vorstellungen vom karibischen Paradies zur einzigartigen Wirklichkeit!
Lange weiße Sandstrände, viele mit Palmen bewachsene Inseln und ein für seine Artenvielfalt und Größe bekanntes Korallenriff, welches jedes Taucherherz höher springen lässt.


Tegucigalpa, die Landeshauptstadt, ist mit ca. 870.000 Einwohnern die größte Stadt von Honduras und liegt im Süden des Landes am Fluss Choluteca. Eine aufgrund ihrer vielen Stadtparks sehr naturbelassene, grüne Stadt, die sowohl zu ausgedehnten Spaziergängen als auch zu Entdeckungsreisen einlädt. Ganz in der Nähe der Stadt ist zum Beispiel ein beeindruckender Wolkennebelwald, genauso wie auch der UN-Park, von welchem man einen wunderbaren Ausblick auf die Altstadt von Tegucigalpa hat.
Etwa 80 km von Tegucigalpa liegt Comayagua, die ehemalige Landeshauptstadt. Hier fühlt man sich in die Kolonialzeit zurückversetzt: kopfsteingepflasterte Straßen, kleine Plätze und weiße Häuser machen den Reiz dieser Stadt ebenso aus wie die Kathedrale und die vielen Kirchen. 34 km von Tegucigalpa liegt die weltbekannte Escuela Agrícola Panamericana – das landwirtschaftliche Institut hat Studenten aus der ganzen Welt.


Ein absolut empfehlenswertes Reiseziel ist das kleine Dorf Copàn Ruinas. Dieses liegt 171km von San Pedro Sula entfernt. Im Archäologischen Park können sie selbst Zeuge einer faszinierenden, vergangenen Hochkultur werden. Neben einem Hof- und Tempelgebäude wurden auch ein riesiges Amphitheater und Wohnhäuser der Mayas ausgegraben. Im Copàn Skulpturenmuseum kann man weitere Funde bestaunen, die immer wieder durch weitere Ausgrabungen ergänzt werden.


San Pedro Sula selbst ist die zweitgrößte Stadt in Honduras und liegt im Nordwesten des Landes. Damit ist diese zudem das größte Industrie – und Handelszentrum an der Nordküste (Bananen und Zucker). Zahlreiche Einkaufmöglichkeiten und viele ausgezeichnete Hotels lassen das Leben hier international und touristisch erscheinen. Allerdings muss man nicht weit fahren um auch hier wieder Teil der Natur zu sein. Der Cusuco-Nationalpark ist beliebtes Ziel für Expeditionen und Fremdenführungen.


Honduras selbst ist noch zu ca. 48 % von Wald bedeckt und ist Heimat eine vielfältigen Flora und Fauna. Zu erwähnen ist hier insbesondere der noch nahezu unberührte größte zusammenhängende Regenwald in Zentralamerika im Nordosten des Landes (Mosquitia).


Werden sie also selbst Gast dieser paradiesischen Natur und lernen sie die Einwohner der "Bananen-Republik" kennen! Sie werden ebenso fasziniert sein wie ehemalige Volunteers, wenn sie neben dem Erlernen der Spanischen Sprache, Zeuge vieler Besonderheiten unser Erde werden wollen.


Essen und Trinken in Honduras

Die honduranische Küche erfreut die Reisenden mit einer ganz speziellen Mischung aus Gerichten, die sonst aus Lateinamerika und Karibik bekannt sind. Die Grundlage eines jeden Essens sind Reis, Mais und Bohnen. Die Tortillas werden sogar schon zum Frühstück serviert. Im Norden von Honduras wird bei Zubereitungen von Essen und Trinken verstärkt die Kokosmilch eingesetzt.

Das Fleisch ist meist sehr aromatisch und geschmackvoll, aber auch preiswert. Daher wird es häufig bereits in den einfachen Restaurants gereicht. Dazu werden oft eine gebratene Banane, Bohnen und saure Sahne serviert. Landestypisch in Honduras sind auch Fleischspieße mit Paprika, Zwiebeln, und Ananas. Zu den Hauptmahlzeiten gehören traditionell Vorspeisen aus Suppen mit Rindfleisch oder Meeresfrüchten. Insgesamt ist die Auswahl an Fisch, Krabben und Muscheln reichhaltig, was an der Küstenlage des Landes liegt. Besonders preiswert, frisch und aromatisch sind die Meeresfrüchte im Norden.

Das Gemüse wird bei der Zusammensetzung von Speisen sparsam verwendet. Dagegen ist die Auswahl an Früchten sehr vielfältig. Auf den Märkten findet man Tamrinde, Mango, Limette, Breiapfel, Honigapfel und viele andere exotische Früchte.

Als Getränke sind unterschiedliche Biersorten aus Mais, aber auch aus Hopfen oder Malz sehr beliebt. Es herrscht ein großes Angebot an diversen Säften oder Saftmischgetränken.

Die Reisenden werden die breite und preiswerte Auswahl an Essen und Trinken zu schätzen wissen.

Klimatabelle von La Ceiba

Klima-Honduras
Klima Honduras Jan. Feb. März April Mai Juni Juli August Sep. Okt. Nov. Dez.
Max. Temperaturen 29 °C30 °C33 °C34 °C36 °C34 °C33 °C33 °C35 °C32 °C30 °C29 °C
Min. Temperaturen 21 °C20 °C21 °C23 °C24 °C23 °C23 °C23 °C23 °C23 °C21 °C20 °C
Sonnenstunden 5 h6 h8 h7 h7 h7 h7 h6 h6 h6 h5 h5 h
Regentage 6 Tage5 Tage3 Tage4 Tage4 Tage10 Tage10 Tage10 Tage10 Tage10 Tage9 Tage8 Tage

Unverbindliche Beratung

Telefon

0931 - 32 90 97 47

Mo. - Fr. 8.30-17.30 Uhr

Programm Finder

Programme anzeigen
Telefon: 0 (049) 931 32909747 | Impressum | Kontaktformular | Infomaterial bestellen | Blog | Work and Travel England
Matthias-Dumbeck

Autor: Matthias Dumbeck bei Google+