2 – 52 Wochen
Aufenthaltsdauer
Granada, Nicaragua, Léon, Nicaragua, Matagalpa, Nicaragua, San Juan del Sur, Nicaragua
Reiseort
jederzeit auch kurzfristig
Starttermin

Freiwilligenarbeit Nicaragua: Ein Land voller Gegensätze

Gratis Infomaterial

Einerseits eine Postkartenidylle mit weißen Stränden und Inselparadiesen, anderseits eine wilde Landschaft mit Vulkanen und Regenwäldern.

Als größtes Land Zentralamerikas besitzt Nicaragua trotzdem die niedrigste Bevölkerungszahl. Doch die Tierwelt ist dafür umso ausgeprägter: Reptilien, Amphibien sowie zahlreiche Vogel- und Affenarten lassen das Herz jedes Biologen höher schlagen. Besonders bei jungen Menschen ist Nicaragua begehrt, denn 70% der Bevölkerung Nicaraguas sind unter 30 Jahren alt.

Spanisch lernen und sich sozial engagieren: „ein ganz besonderer Auslandsaufenthalt“

Freiwilligenarbeit Nicaragua: Deine MöglichkeitenDu stellst Dir jetzt bestimmt die Frage, was Du in so einem Land erleben, verändern oder arbeiten kannst. Und Du wirst sicherlich überrascht sein, wenn Du nun liest, wie viele Möglichkeiten sich Dir eigentlich bieten:
Abgesehen von tollen und faszinierenden Reisen in die unterschiedlichsten Gegenden voller Naturwunder, kannst Du natürlich bei einem Freiwilligenarbeit Projekt mitwirken:

In Nicaragua bieten wir Dir Jobs in den Kategorien Sozialwesen, Ökotourismus, Gesundheit und Bildung an. Diese Kategorien umfassen eine Reihe verschiedener Arbeiten und Aufgaben. Du kannst beispielsweise in Waisenhäusern oder bei Kinderprojekten als Betreuer arbeiten, in Naturschutzgebieten oder bei der Strandpflege mithelfen, in Pflegeheimen oder bei der Physiotherapie den Menschen unter die Arme greifen oder an Schulen assistieren oder selbst unterrichten. All diese Projekte finden in Einrichtungen von gemeinnützigen Vereinen statt, die auf Deine Hilfe angewiesen und dafür extrem dankbar sind. Außerdem haben wir Kooperationen mit weiteren Freiwilligenprojekten in Matagalpa, León und Granada.

Doch nicht nur das: Parallel zu deiner Arbeit kannst Du einen Spanischkurs belegen, der Deinen praktischen Sprachgebrauch mit dem theoretischen Wissen und der Grammatik kombiniert. Wenn Du Dir in Deinem Wissen noch unsicher bist, gibt es auch die Möglichkeit, erst nach dem Sprachkurs mit der Arbeit zu beginnen, so dass Dein Spanisch sicher ist und Du perfekt vorbereitet bist.

Die Rahmenbedingungen der Freiwilligenarbeit NicaraguaDoch wie sieht dieser Aufenthalt nun für Dich aus? Die Aufenthaltsdauer beträgt meist zwei bis vier Wochen (kann jedoch verlängert werden) und Du kannst jederzeit mit deinem Programm starten, bzw. dort einsteigen. Anmelden solltest Du Dich bei uns circa vier bis sechs Wochen vor deiner geplanten Abreise, damit wir alles Nötige organisieren können. Möglich ist diese Freiwilligenarbeit ab einem Alter von 18 Jahren. Du kannst auch gerne im Vorhinein gratis Infomaterial bei uns anfordern, welches wir Dir dann zuschicken. Wenn Du Dich angemeldet hast, wird Dir eine unserer vier Partnerstädte für Deinen Aufenthalt zugewiesen: Matagalpa, León, Granada

oder San Juan del Sur. In allen Städten gibt es exzellente Sprachschulen, die dein Spanisch auf Vordermann bringen. Hier erhältst Du unter anderem Einzelunterricht, wodurch perfekt auf dein individuelles Sprachniveau eingegangen, an dieses angeknüpft und auf dieses aufgebaut werden kann. Deine Unterkunft ist entweder eine Gastfamilie, ein Hotel oder eine Jugendherberge. Alle sind jedoch nur 15 Min. Fußweg von deiner Sprachschule entfernst, so dass du diese bequem erreichen kannst.

Je nachdem, wie viel Geld Du investieren und ausgeben möchtest, bieten wir Dir verschiedene Kombinationen von Freiwilligenarbeit und Sprachkurs an, schau doch einfach mal bei Preise Frewiwilligenarbeit Nicaragua nach, dort findest Du alle notwendigen Informationen. Außerdem kannst Du Dir bei einem speziellen Kombiprogramm inklusive Unterkunft nochmal einiges an Geld sparen.

Deine Unterkunft ist entweder eine Gastfamilie, ein Hotel oder eine Jugendherberge. Alle sind jedoch nur 15 Min. Fußmarsch von deiner Sprachschule entfernt, so dass du diese bequem erreichen kannst.

Freiwilligenarbeit Nicaragua: Was tun wir für Dich?

So eine große Reise will natürlich ausführlich geplant sein, und diese Aufgabe übernehmen wir für Dich: Wir vermitteln Dich einer Sprachschule (die wir vorher gut ausgewählt und getestet haben) und einer Unterkunft (Gastfamilie oder Hotel). Außerdem schicken wir Dir Infomaterial zu, in dem Du nochmal alles ausführlich nachlesen kannst. Vor deiner Reise beraten wir Dich gerne, um einen Sprachkurs für dein Niveau zu finden und geben dir Insider-Tipps für Ausflüge und Freizeitmöglichkeiten. Wenn Du schließlich angekommen bist, musst Du natürlich auch nicht bangen, von nun an alleine dazustehen: Durch unseren 24H-Callback-Service sind wir für Dich bei Problemen oder Anliegen immer erreichbar und Du erhältst eine Rundum-Betreuung vor Ort.
Alle Leistungen kannst nochmal genau unter Leistungen Freiwilligenarbeit Nicaragua nachlesen.

Zusätzliche Informationen

Betreuung vor OrtRundum die Uhr
Kostenlose Beratung24 Stunden / 7 Tage

Die Preise für die Freiwilligenarbeit in Nicaragua in der Übersicht

Der Vorteil unserer Freiwilligenprojekte: Flexibilität

Kombiniere Deinen Spanisch-Sprachkurs je nach Belieben mit Freiwilligenarbeit in der karibischen Küstenregion von Honduras. Du profitierst von qualitativ hochwertigem Spanisch Einzelunterricht, der speziell auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Preise Sprachkurs

Nicaragua 20 Stunden / W. 25 Stunden / W. 30 Stunden / W.
1 Woche 220 € 270 € 320 €
2 Wochen 390 € 480 € 600 €
4 Wochen 740 € 880 € 1.100 €
Extra Woche 160 € 200 € 240 €

Preise Freiwilligenarbeit

4 Wochen 370 €
Extra Woche 65 €

Unterkunftskosten

Unterkunft Gastfamilie (Einzelzimmer) inkl. Vollpension ab 55 US-Dollar (pro Woche).

Sparen Sie mit unserem speziellen Kombiprogramm inkl. Unterkunft.

Programm für die Freiwilligenarbeit in Nicaragua

Du bist motiviert, anpassungsfähig und interessiert an fremden Kulturen?
Dann sind unsere Freiwilligenprojekte genau das Richtige für Dich.

Die Projekte finden in verschiedenen gemeinnützigen Einrichtungen und gemeinnützigen Vereinen statt, die auf die Hilfe von Freiwilligen angewiesen sind. Wahlweise haben wir Kooperationen mit Freiwilligenprojekten in Matagalpa, Leon und Granada.

Deine Einsatzbereiche als Volunteer

  • Sozialwesen Waisenhäuser, Kinderprojekte
  • Ökotourismus Mitarbeit in Naturschutzgebieten, Strandpflege
  • Gesundheit Famulatur, Pflegeheime, Physiotherapie
  • Bildung Unterrichten, Assistenz, Sprachen (bspw. Englisch)

Der Spanisch-Sprachkurs ist eine optimale Vorbereitung auf die Freiwilligenarbeit. Die Freiwilligenarbeit findet während des Spanisch-Sprachkurses statt. Alternativ können Sie auch erst nach dem Sprachkurs mit der Arbeit im gewünschten Freiwilligenprojekt beginnen.

Bei einem Freiwilligen Projekt in Nicaragua hast Die Wahl zwischen den Städten Granada, San Juan del Sur, Matagalpa und León

Nicht das passende Projekt gefunden?

Wir beraten Sie gerne in einem unverbindlichen telefonischen Beratungsgespräch.

Unsere Freiwilligenprojekte sind so vielseitig wie unsere Volunteers.

Nicaragua: Erlebe ein Land voller Gegensätze und tue Gutes dabei!

Unsere Leistungen im Überblick:

Unsere Leistungen

  • Zertifizierte Sprachschule (wir haben alle Sprachschulen vor Ort getestet)
  • Sprachkurs mit Einzelunterricht auf höchstem Niveau
  • Vermittlung in ein Freiwilligenprojekt Ihrer Wahl
  • Vermittlung einer Unterkunft (Gastfamilie oder Hotel)
  • Individuelle Beratung für Ihren maßgeschneiderten Sprachkurs
  • Informationsmaterial (Broschüre und CD mit Bildern)
  • Kostenloses organisiertes Freizeitprogramm der Sprachschule
  • Insider-Infos zu Ausflügen und Freizeitmöglichkeiten
  • 24h-Callback-Service bei Fragen und Problemen
  • Englischsprachiger Ansprechpartner vor Ort
  • Rundum-Betreuung vor Ort
  • Teilnehmerzertifikat für den Sprachkurs und das Projekt
  • ggf. Praktikumsbescheinigung
  • E-Mail Service (Antwort innerhalb von 24 Stunden)

m³-sprachagentur versteht sich als Dienstleister.
Die Leistung und der Dienst am Kunden sind für uns

Spanisch Lernen in Sprachschulen in Nicaragua

Sprachschulen

Wir bieten Dir in Nicaragua je eine Sprachschule in vier verschiedenen Städten an. Die Wahl der vier Städte hängt davon ab, was für einer Freiwilligenarbeit Du nachgehen möchtest.

Schule Matagalpa

Die Sprachschule in Matagalpa wurde 2001 gegründet und beschäftigt ca. 5 erfahrene Lehrkräfte. In der Nähe des Parque Central gelegen, befindet sich in der Sprachschule noch eine Touristikunternehmen, das Touren und Tagesausflüge in der näheren Umgebung organisiert. Die Atmosphäre in der Sprachschule ist sehr familiär und angenehm. Während des Einzelunterrichts gibt es frischen Kaffee aus den Bergregionen Matagalpas.
Die kleine Sprachschule in Matagalpa ~ Spanisch lernen abseits des Großstadtrummels.
Mehr Informationen zur Partnerstadt Matagalpa.

Schule Leon

Die Sprachschule befindet sich direkt im Stadtzentrum von Leon.
Die Lehrkräfte haben mehrjährige Erfahrung im Unterrichten und gehen auf die individuellen Bedürfnisse der Sprachschüler ein. In den Pausen können Sie von der die wunderbare Aussicht auf den Vulkan Momotombo genießen. In der Freizeit werden Kurztrips zum nur 20 Km entfernt Strand organisiert.
Mehr Informationen zur Partnerstadt Leon.

Schule Granada

Die Sprachschule liegt in einer kleinen Seitenstraße unweit des Parque Central. Die Sprachschule ist ein kleines Familienunternehmen, sowohl der Direktor als auch sein Frau und beiden Söhne unterrichten in den Klassenzimmern. Der ausgezeichnete Service und die vielen Empfehlungen ehemaliger Sprachschüler haben auch uns bei der Auswahl dieser Sprachschule überzeugt.
Mehr Informationen zur Partnerstadt Granada.

Schule San Juan del Sur

Die kleine Sprachschule ist direkt am Strand von San Juan gelegen. Es kann in der Freizeit an verschiedenen Wassersportaktivitäten teilgenommen werden.
Mehr Informationen zur Partnerstadt San Juan Del Sur.

Sprachkurse in Nicaragua

  • Abhängig von deinem Sprachwissen und Deiner Lernintensität bieten wir Dir unterschiedliche Sprachkurse an:

Standard Sprachkurs 20

  • 20 Lektionen Einzelunterricht à 55 Minuten
  • Unterrichtszeiten: Mo-Fr 08.00 – 12.00 oder 12.00 – 16.00
  • Kursdauer: ab 1 Woche
  • Sprachniveaus: Anfänger bis Fortgeschrittene
  • Mindestalter: 18 Jahre

Intensiv Sprachkurs 25

  • 25 Lektionen Einzelunterricht
  • Kurszeiten: Mo-Fr 08.00 – 13.00
  • Weitere Kursangaben: siehe Standardkurs

Intensiv Spezial 30

  • 30 Lektionen Einzelunterricht
  • Kurszeiten: Mo-Fr 08.00 – 12.00 und 14.00 – 16.00
  • Weitere Kursangaben: siehe Standardkurs

Unterkunft

wahlweise in:

  • Gastfamilie im Einzel – oder Doppelzimmer mit Vollpension (außer Sonntags)
  • Hotel (verschiedene Preiskategorien)
  • Jugendherberge

Die Unterkunft befindet sich ca. 15 Minuten Fußweg von der Sprachschule entfernt.

1

Online-Anmeldung

Bequem hier über unsere Website
2

Wunsch-Zeitraum

Teile uns Deine gewünschten Reisedaten mit
3

Sprachkurswahl

Wahle die Partnerstadt für Deine Famulatur in Nicaragua
4

Flugbuchung

Günstige Flüge online unter www.kayak.de buchen
5

100% Vermittlungs-Garantie

für Deine Nicaragua Famulatur
6

Unterkunftsvermittlung

wahlweise in einer WG (Selbstverpflegung) oder Gastfamilie (Vollpension)
7

Famulatur

in Nicaragua mind. 4 Wochen (gerne auch länger)

Länderinfo: Nicaragua

Details zu Nicaragua

  • Bevölkerung: 5.785.846
  • Fläche: 129.494 km²
  • Hauptstadt: Managua
  • Klima: Pazifikküste tropischtrocken ( 27-30° Celsius ),
    im Bergland 22-25° Celsius
  • Währung: Còrdoba Oro
  • Visum: kostenloses Visum (gültig für 90 Tage,
    Verlängerung möglich)
  • Highlights: Managua, Leòn, Granada,
    Lagune von Apoyo, Lago di Nicaragua, Ometepe

Lernen Sie das größte Land Mittelamerikas auf eine ganz besondere Art und Weise kennen!

Eine 240 km lange Gebirgskette mit 50 Vulkanen (davon 6 ständig aktiv) trennt die pazifisch, tropischtrockene Zone vom Ostteil des Landes. 2/3 der gesamten Bevölkerung leben im westlichen Teil Nicaraguas. Managua und die kolonialen Städte Leòn und Granada sind in diesem Gebiet die bekanntesten.

Managua, die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Nicaraguas wurde 1972 zu weiten Teilen durch ein Erdbeben zerstört, jedoch anschließend um das alte Zentrum, der heutigen „area monumental“, wieder aufgebaut. Sehenswürdigkeiten in diesem Gebiet sind die Ruine der Kathedrale, der Nationalpalast, das Theater Ruben Dario und der neue Präsidentenpalast.

Leòn, im Westen und unweit des Pazifischen Ozeans gelegen, gilt als das liberale und intellektuelle Zentrum Nicaraguas. Die Heimatstadt des berühmten Dichters Rùben Dario ist bekannt für Erdnuss- und Zuckeranbau und gehört heute zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Granada, drittgrößte Stadt Nicaraguas, liegt nur 47km südlich von Managua direkt an der Westküste des Nicaraguasees, dem mit 8430 km² größten See Mittelamerikas. Die zentrale Lage und der koloniale Charme macht Granada besonders für Touristen zu einem beliebten Reiseziel. Zu erwähnen sind hierbei vor allem die Kathedrale, das San Francisco-Kloster und das internationale Kulturzentrum und zugleich Stadtarchiv Granadas, das Casa de los tres mundos.

Ein weiteres einladendes Reiseziel sind die Las Isletas, eine aus 300 kleinen Inseln bestehende Inselgruppe, die bei einen Ausbruch des Mombacho entstanden sind. Dieser beherbergt in einem Naturreservat eines der beeindruckensten Gebiete des verbliebenen tropischen Regenwalds in Nicaragua mit einzigartiger Flora und Fauna. Zahlreiche Kletter- und Wanderwege führen auf den Gipfel des seit 1570 zuletzt ausgebrochenen Vulkans, von welchem man einen einzigartigen Blick auf den Nicaraguasee genießen darf.

Kulturell ist Nicaragua sehr vielfältig. An der Pazifikküste ist das Gebiet sehr von den Kolonialzeiten der Spanier durch deren Mestizenkultur geprägt. Der bergige Norden und die Atlantikregion hingegen sind durch eine Vielzahl unterschiedlicher Kulturen beeinflusst. Spanischsprachige Mestizen, englischsprachige Kreolen und Völkergruppen wie die Sumus, Ramas oder Garifonas, die teils noch eigene Sprachen verwenden, machen diesen Teil Nicaraguas zu einem außergewöhnlichen, exotischem Erlebnis für jeden Fremdsprachenbegeisterten.

Auch aufgrund dieses kulturellen Aufeinandertreffens verschiedener Bräuche und Gewohnheiten kann man als Tourist in diesem Land nie auslernen.
Sie werden neben der touristischen Attraktivität dieses Landes mit seiner vielfältigen Flora und Fauna auch zwischenmenschliche Erfahrungen mit den Einheimischen sammeln. Trotz weit verbreiteter Armut sind die Einwohner Nicaraguas vor allem für ihre Gastfreundschaft und ihre Herzlichkeit bekannt.
Nicht umsonst zählt Nicaragua zu einem der sichersten Länder Mittelamerikas!

Fragen rund um die Freiwilligenarbeit in Nicaragua

Häufig gestellte Fragen

An welchen Projekten kann ich teilnehmen?
Als Volunteer können Sie in verschiedenen Bereichen mitarbeiten:

  • Sozialwesen Waisenhäuser, Kinderprojekte
  • Ökotourismus Mitarbeit in Naturschutzgebieten, Strandpflege
  • Gesundheit Famulatur, Pflegeheime, Physiotherapie
  • Bildung Unterrichten, Assistenz, Sprachen (bspw. Englisch)

Die Projekte finden in verschiedenen Einrichtungen und gemeinnützigen Vereinen statt, die auf die Hilfe von Freiwilligen angewiesen sind. Wahlweise haben wir Kooperationen mit Freiwilligenprojekten in Matagalpa, Leon und Granada.
Wann genau kann man mit dem Programm beginnen?

Unsere Projekte sind so vielseitig wie unsere Volunteers. Nach Buchungseingang über das Online-Anmeldeformular können Sie Ihr Projekt innerhalb von 4 Wochen beginnen. Wir empfehlen jedoch eine frühzeitige Buchung (ca. 2 bis 3 Monate vor Reisebeginn), da es zu dieser Zeit noch günstige Flüge nach Nicaragua gibt. Für Kurzentschlossene bemühen wir uns, Sie schnellstmöglich in ein geeignetes Projekt zu vermitteln.
Welche Voraussetzungen sollte ich mitbringen?

Neben Motivation und Anpassungsfähigkeit, sollten Sie vor allem Interesse an fremden Kulturen mitbringen. Die Lebensstile und kulturellen Hintergründe sind anders als in Europa. Deshalb sind Eigeninitiative und Selbstständigkeit weitere Kriterien, die unsere Volunteers erfüllen sollten. Einem erlebnisreichen Aufenthalt in Zentralamerika steht dann nichts mehr im Wege. Praktische Erfahrung im Sozialbereich ist von Vorteil, aber nicht unbedingt Voraussetzung. Die Programme richten sich auch an Sprachanfänger, da sich Ihre Spanischkenntnisse im Sprachkurs verbessern. Das Mindestalter liegt bei 18 Jahren!
Welche Kosten sind nicht im Programmpreis enthalten?

Im Programmpreis sind folgende Kosten nicht enthalten:

  • Flugticket (ca. 500 bis 800 €)
  • Unterkunft Gastfamilie inkl. Vollpension (ab 55 US-$ pro Woche je nach Region)
  • Reiseversicherung (ca. 40 € pro Monat, kann über m³ gebucht werden)
  • Ausgaben für Ausflüge/Freizeitaktivitäten
  • ggf. Impfungen

Wie sind die Arbeitszeiten geregelt?

Die Arbeitszeiten variieren je nach Projekt und Einsatzbereich. In den meisten Projekten liegt die Arbeitszeit bei ca. 5 – 6 Stunden pro Tag. Für die Freiwilligen bleibt genug Zeit für Ausflüge und Freizeitaktivitäten. Das Wochenende steht ist in der Regel zur freien Verfügung.
Gibt es eine Altersbeschränkung für die Freiwilligenprogramme?

Die Programme unterliegen grundsätzlich keiner Altersbeschränkung. Das Durchschnittsalter unserer Teilnehmer liegt zwischen 18 und 28 Jahren. In einigen Sprachschulen, die sich auf die Erwachsenenbildung spezialisiert haben, sind die Teilnehmer auch älter als 30. Wir begrüßen auch ältere Volunteers in unseren 30+ Programmen.
Wer kümmert sich um die Unterkunft?

Wir vermitteln Ihnen gerne eine Unterkunft für den Aufenthalt in Nicaragua. Die Sprachschulen haben verschiedene Gastfamilien zur Auswahl. Wahlweise kann ein Einzelzimmer oder Doppelzimmer (auf Wunsch mit eigenem Bad) gebucht werden, wobei die Unterkünfte einfach eingerichtet sind (Bett, Schrank und Schreibtisch). In der Gastfamilie bekommen Sie Vollpension (außer Sonntags) aus der traditionellen Küche Nicaraguas. Die Gastfreundschaft der Familien ist bei unseren Freiwilligen stets auf positive Resonanz gestoßen. Optional finden wir ihnen eine Unterkunft in Jugendherbergen oder Hotels.
Braucht man einen Sprachkurs für die Freiwilligenarbeit?

Der individuelle Spanisch-Sprachkurs mit 20 bis 30 Stunden Einzelunterricht pro Woche ist eine optimale Vorbereitung auf die Freiwilligenarbeit. Nach dem Sprachkurs beginnt dann ihre Tätigkeit im Projekt, bei dem Sie Ihre erlernten Sprachkenntnisse aktiv einsetzen und vertiefen werden. Für Teilnehmer mit fortgeschrittenen Spanischkenntnissen reichen erfahrungsgemäß 1 bis 2 Wochen Sprachkurs vor Projektbeginn. Für Sprachanfänger ist die Teilnahme an einem vierwöchigen Sprachkurs obligatorisch. Der Sprachkurs kann jederzeit verlängert werden (auch während des Freiwilligenprojekts).
Sind auch andere Volunteers bei den Projekten tätig?

In der Sprachschule sind viele junge Leute aus der ganzen Welt. Sie können daher schnell Kontakte knüpfen und gemeinsam mit anderen Teilnehmern Ihre Freizeit gestalten. In den Projekten sind mindestens 2-3 Volunteers tätig. In manchen Projekten kann auf Wunsch auch alleine mit den Projektleitern gearbeitet werden.
Kann man zusammen mit einem Reisepartner am Projekt teilnehmen?

Ja. In den meistens Projekten werden mehrere Freiwillige eingesetzt. Eine gemeinsame Vermittlung ist daher durchaus möglich. Wir gewähren für 2 Reisende einen Rabatt in Höhe von 7 % auf den Programmpreis.
Werde ich vom Flughafen abgeholt?

Es besteht ein Abholservice vom Flughafen Managua organisiert von der Sprachschule oder der Projektorganisation. Die Kosten hierfür variieren abhängig vom Einsatzort. Nach Buchungseingang informiert Sie m³ über günstige Reisemöglichkeiten innerhalb Nicaraguas.
Kann man sich die Tätigkeit als Praktikum anrechnen lassen?

Jeder Volunteer erhält nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat mit allen nützlichen Informationen zum Freiwilligenprogramm (Teilnahmezeitraum, Sprachniveau und Tätigkeiten). Ob Ihre Tätigkeit als Praktikum anerkannt wird, sollten Sie vorab mit Ihrer Arbeitsstelle oder Bildungseinrichtung regeln.
Wie steht es mit der Sicherheit in Nicaragua?

Nicaragua ist das sicherste Land Mittelamerikas. In Managua gibt es Fälle von Bandenkriminalität, wie in vielen Großstädten auf der ganzen Welt. Wir informieren Sie vorab über die sichersten Reiserouten. Vor Ort helfen Ihnen unsere Partnerorganisationen oder die Sprachschule gerne weiter. Aktuelle Hinweise zu den Gegebenheiten finden Sie stets aktuell auf www.auswaertiges-amt.de
Wann bekomme ich eine Ermäßigung auf die Sprachkurse?

Wir haben monatlich wechselnde Aktionsangebote und bieten Frühbucherrabatte an. Sie erhalten eine Prämie von 25 €, wenn Sie m³ an Ihre Freunde weiter empfehlen. Der Neukunde erhält im Gegenzug einen Rabatt in Höhe von 5 % auf den Programmpreis.
Welche Reiseimpfungen benötigt man für Nicaragua?

Für einen Aufenthalt in Nicaragua sind keine Impfungen vorgeschrieben. Wir empfehlen allerdings die Auffrischung der Tetanus-Impfung. Wer sich besonders in Küstennähe und in den Urwaldgebieten aufhält, kann eine Malaria-Prophylaxe vornehmen oder eine Stand-by-Prophylaxe mitnehmen. Impfungen gegen Cholera und Gelbfieber sind keine Pflicht. Informiere Sie sich aber auf jeden Fall ausführlich und rechtzeitig bei Ihrem Hausarzt. Das Auswärtige Amt oder die Gesundheitsämter können auch Auskunft über die vorgeschriebenen Impfungen geben. Weitere Informationen zu über 300 Reisezielen bietet die Internetseite www.fit-for-travel.de
Benötigt man ein Visum?

Nein. Zur Einreise nach Nicaragua ist kein Visum erforderlich. Sie brauchen einen gültigen Reisepass und ein Rückflug- bzw. Weiterflugticket. Der Reisepass muss außerdem noch mindestens 6 Monate gültig sein. Am Flughafen in Nicaragua bekommt man einen Touristenstempel, der für 90 Tage gilt und sich vor Ort um weitere 3 Monate verlängern lässt. Die Partnerorganisation oder die Sprachschule ist Ihnen bei der Verlängerung des Aufenthaltes gerne behilflich.
Wie viel Geld braucht man in Nicaragua?

40 bis 50 € pro Woche reichen normalerweise gut aus. Wenn Sie gerne einkaufen oder am Wochenende verreisen möchten, sollten Sie etwas mehr Geld einplanen. In Touristenorten sind die Preise oft etwas höher als im übrigen Teil des Landes.
Wie ist das Essen in Nicaragua?

Das Essen ist in Nicaragua sehr nahrhaft. Zu jeder Mahlzeit werden Tortillas (Maisfladen) gereicht. Ein weiteres Hauptnahrungsmittel sind schwarze Bohnen (frijoles), die je nach Region unterschiedlich zubereitet werden.
Wie ist das Klima vor Ort?

Nicaragua verfügt über ein tropisches Klima, das je nach Höhenlage stark variiert. In Höhenlagen zwischen 900 und 1.500 Metern, sind die Tage das ganze Jahr über warm und die Nächte kühl. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt dort bei etwa 20°C. In den Küstenregionen ist das Klima wärmer und feuchter, hier herrschen jährliche Durchschnittstemperaturen von 25 bis 30°C. Die Regenzeit (es regnet dann vorwiegend nachts) dauert von Mai bis September.
Kann man während des Aufenthalts weiter Kindergeld beziehen?

Die Kriterien für Kindergeldbezug während eines Auslandsaufenthalts sind mittlerweile verschärft worden. Ob es in Ihrem Fall möglich ist weiter Kindergeld zu beziehen, sollten Sie persönlich mit Ihrer Familienkasse abklären. Wir stellen Ihnen selbstverständlich eine Bescheinigung über die Teilnahme an unseren Programmen aus. Diese Bescheinigung kann bei der Kindergeldkasse eingereicht werden. Nach Rücksprache mit der Kindergeldstelle, konnte uns diese leider keine allgemein gültige Antwort auf die Frage geben.
Nicht alle Fragen beantwortet?

Kontaktiere uns über das Formular und wir rufen gerne zurück und beraten Dich telefonisch.

Klimatabelle von Granada

Klima-Nicaragua
Klima Nicaragua Jan. Feb. März April Mai Juni Juli August Sep. Okt. Nov. Dez.
Max. Temperaturen 31 °C 32 °C 34 °C 34 °C 33 °C 31 °C 31 °C 31 °C 31 °C 32 °C 31 °C 31 °C
Min. Temperaturen 19 °C 20 °C 22 °C 23 °C 22 °C 23 °C 23 °C 22 °C 22 °C 22 °C 21 °C 20 °C
Sonnenstunden 9 h 8 h 9 h 9 h 7 h 6 h 5 h 6 h 8 h 7 h 8 h 8 h
Regentage 1 Tag 0 Tage 0 Tage 0 Tage 11 Tage 13 Tage 15 Tage 15 Tage 15 Tage 15 Tage 5 Tage 0 Tage

Tourbewertung

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden.

Hinterlasse eine Bewertung

Bewertung