Work-and-Travel-England

Länderinfo: England

    Details zu Spachreisen England

  • Bevölkerung: 50.431.700
  • Fläche: 130.395 km²
  • Hauptstadt: London
  • Währung: GBP
  • Visum: nicht nötig
  • Highlights: London, Manchester,
    Sheffield, Stonehenge

England umfasst den größten Teil des südlichen Abschnitts der Insel Großbritannien. Die Bezeichnung selbst stammt noch aus der Zeit der angelsächsischen Einwanderung.

Nach langer und bewegter Geschichte zählt England heute zu den modernsten Staaten der Welt. In kaum einem anderen Land wird man so viele Menschen unterschiedlichster Herkunft antreffen. Trotzdem werden auch hier die modernen Großstädte mit Tradition gekoppelt. Und die vielen Sehenswürdigkeiten machen England zu einem ganz besonderen Auslandsaufenthalt.

Das Land ist eines der vielfältigsten in Europa. Felsenküsten, ländliche Abschnitte und Seen prägen das Landschaftsbild ebenso wie die pulsierende Metropole London.

Hier leben 53 Millionen Menschen, die meisten davon im Großraum London. Der typische Engländer ist sehr humorvoll, und selten auf der Welt wird man so vielen Menschen mit einer derart toleranten Einstellung wie hier begegnen.

London: immer eine Reise wert

Die Stadt London ist das Zentrum Großbritanniens, Finanzzentrum und mit acht Millionen Einwohnern eine der größten Städte Europas. Hier befinden sich fantastische Einkaufsmöglichkeiten, entweder in einem der 40.000 Geschäfte oder auf einem der bei den Engländern beliebten markets. Ein Höhepunkt unter den großen Museen Londons ist die National Gallery. In ihr sind einige der berühmtesten Gemälde der Welt ausgestellt; die Besichtigung ist kostenlos.

Birmingham ist die zweitgrößte Stadt des Landes. In den West Midlands gelegen, ist Birmingham nach London Englands Top-Einkaufsstadt Nummer zwei.

Beeindruckende Küsten

Insgesamt 900 Kilometer umfasst die englische Küste. Der Südwesten Englands verfügt über ein relativ mildes Klima, sodass hier sogar Palmen wachsen. Diese Region wird auch „Englische Riviera“ genannt und ist beliebtestes Urlaubsziel innerhalb Großbritanniens. Felsenküsten und schmale, versteckte Buchten prägen das Landschaftsbild.

Eine Besonderheit stellt die Isle of Wight dar. Die Insel ist von Portsmouth, das an der Südküste Englands liegt, über Hovercraft-Boote schnell erreichbar. Bei schönem Wetter steht die Insel mit ihren Sandstränden einem Urlaubsziel am Mittelmeer in nichts nach.

Seen und Hügel: der Lake District

Im Nordwesten Englands, unweit der schottischen Grenze, befindet sich der Lake District, eine hügelige Landschaft mit etwa 1.000 Seen. Viele Engländer machen Urlaub in diesem größten Nationalpark von England.

Stonehenge

Die Monolithen von Stonehenge gehören zu den faszinierendsten Bauwerken der Weltgeschichte. Die mystische Steinanlage im mittleren Süden des Landes wurde vor über 4.000 Jahren unter immensem Aufwand errichtet. Forscher sind sich noch nicht einig, welchen Zweck die Steine zu erfüllen hatten – wahrscheinlich handelte es sich um eine Grabanlage.

Hadrianswall

Tief zurück in die Zeitgeschichte führt auch der Hadrianswall. Vom römischen Kaiser Hadrian errichtet, sollte diese Mauer die Grenzen des römischen Reiches gegen Angriffe von Schotten und Iren verteidigen. Viele Teile dieses UNESCO-Weltkulturerbes sind auch heute noch gut erhalten.


"Enjoy the British way of life!"


England: 10 interessante Fakten

England ist ein Land, das Tradition und Fortschritt verbindet. Es ist das Land der roten Telefonzellen, der Doppeldeckerbusse und das Land der Teetrinker. Doch vor allem ist es das Land der Skurrilitäten, Eigenheiten und fragwürdigen Gesetze.

  1. Im Mittelalter wurden sogar Tiere vor Gericht gestellt. Wurden diese vom Richter für schuldig befunden, kam es zu Gefängnisstrafen. Manche Tiere wurden für ihre schlechten Taten gar zum Tode verurteilt.
  2. Die Bewohner der Insel konsumieren mit Abstand den meisten Tee. Schätzungsweise 22 mal so viel wie die Amerikaner und dreimal so viel wie die Japaner.
  3. Bis ins Mittelalter war es üblich, zum Frühstück Bier zu trinken. Auch heute sind die Essensgewohnheiten der charismatischen Inselbewohner noch ziemlich eigen.
  4. Selbst im Winter ist es nicht üblich, warme Kleidung zu tragen. Leggings und Lederjacken werden zumeist vorgezogen, auch wenn es Minusgrade hat.
  5. Gute Manieren: Die Engländer sind sehr höflich – sie bedanken und entschuldigen sich bei jeder Gelegenheit und stellen sich sogar an der Bushaltestelle in einer ordentlichen Schlange auf.
  6. Ebenso als ungeschriebenes Gesetz gilt die tadellose Garderobe. Besonders bei offiziellen Anlässen ist ein Smoking für den Mann Pflicht. Die Frau sollte ein Abendkleid tragen. Allzu freizügige Kleidung wird nicht gerne gesehen.
  7. Engländer sind sehr stolz auf ihr Königshaus. In Unterhaltungen wird sich deshalb selten negativ darüber geäußert. Auch die englische Nationalmannschaft wird in den höchsten Tönen gelobt.
  8. Kommt das Gespräch auf die Queen, wird stets ein Toast ausgesprochen, an dem sich alle Anwesenden beteiligen sollten.
  9. Auch über das Wetter reden die Briten besonders gerne: sie verbringen durchschnittlich 6 Monate ihres Lebens mit Gesprächen oder Smalltalk - auch mit Fremden - über das Wetter.
  10. Der Neujahrstag wird stets mit den Nachbarn verbracht. Es wird Kuchen und Wein verzehrt und über alte Zeiten geredet.

Feiertage in England

Neben den auch bei uns zelebrierten Feiertagen wie dem Neujahr, das in England New Year's Day heißt, Karfreitag und Ostermontag, die dort Good Friday bzw. Easter Monday genannt werden, oder den beiden Weihnachtstagen, die Christmas Day bzw. Boxing Day heißen, gibt es auf der Insel noch einige besondere Feiertage.

  • Early May Bank Holiday: Der erste Montag im Mai
  • Spring Bank Holiday: Der letzte Montag im Mai
  • August Bank Holiday: Der letzte Montag im August
  • Saint Patrick's Day: Im zu England gehörenden Nordirland wird am 17. März dem heiligen Patrick, dem der Sage nach ersten christlichen Missionar in Irland gedacht.
  • Battle of the Boyne: Ebenfalls in Nordirland wird am 12. Juli alljährlich der Sieg in der Schlacht am Boyne gefeiert.

Einige Feiertage werden zudem ausschließlich auf einigen kleineren englischen Inseln gefeiert.

  • Liberation Day: Auf Guernsey und Jersey wird jedes Jahr am 9. Mai mit großen Festlichkeiten an die Befreiung von der fünf Jahre währenden Besetzung der beiden Kanalinseln durch Nazi-Deutschland erinnert.
  • Tynwald Day: Der 5. Juli ist auf der Isle of Man ein Feiertag zu Ehren der Tynwald, dem ältesten durchgehend tagenden Parlament der Welt.
  • Homecoming Day: Ähnlich wie auf Guernsey und Jersey wird auf Alderney am 15. Dezember an die Befreiung von den Nazis erinnert. Da die Bevölkerung vor der deutschen Invasion allerdings gänzlich evakuiert wurde, feiert man die Rückkehr der Bevölkerung und nicht die Befreiung selbst.

Klimatabelle von London

Klima-England
Klima London Jan. Feb. März April Mai Juni Juli August Sep. Okt. Nov. Dez.
Max. Temperaturen 6 °C 7 °C 10 °C 14 °C 17 °C 20 °C 22 °C 22 °C 18 °C 14 °C 10 °C 7 °C
Min. Temperaturen 2 °C 3 °C 4 °C 5 °C 8 °C 11 °C 14 °C 13 °C 11 °C 8 °C 5 °C 4 °C
Sonnenstunden 2 h 2 h 3 h 5 h 7 h 7 h 7 h 6 h 5 h 3 h 2 h 2 h
Regentage 12 Tage 9 Tage 10 Tage 9 Tage 9 Tage 8 Tage 7 Tage 8 Tage 8 Tage 9 Tage 10 Tage 11 Tage

Unverbindliche Beratung

Telefon

0931 - 32 90 97 47

Mo. - Fr. 8.30-17.30 Uhr

Programm Finder

Programme anzeigen
Telefon: 0 (049) 931 32909747 | Impressum | Kontaktformular | Infomaterial bestellen | Blog | Work and Travel England
Matthias-Dumbeck

Autor: Matthias Dumbeck bei Google+